Hoopers

 

Die noch recht junge Sportart erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Vor knapp 20 Jahren in Amerika entwickelt, kommt Sie nun auch nach Berlin. Beim Hoopers arbeiten die Hunde, mit ihrem Besitzer einen Parcours aus Tonnen, Pylonen, Tunneln, Toren und eben den Hoops, ca. 1m hohe Rundbögen, ab. Anders als im Agility, läuft der Hundeführer diesen Parcours allerdings nicht mit, sondern führt seinen Hund aus der Distanz. Der Sport ist dennoch nichts für Faule, sondern sowohl für weniger mobile Leute, Alte oder Rollstuhlfahrer geeignet sowie für junge oder sportliche Menschen. Da die Hoops von 1m Höhe auch für die großen Hunde bequem zu durchlaufen sind und die Hunde nicht springen müssen, ist der Sport auch für die großen, schweren oder gehandicapten Hunde geeignet. Hier findet also jeder seinen Platz. Entscheidend ist am Ende die Kommunikation zwischen Mensch und Hund und lastet beide vor allem mental aber auch körperlich aus.

 

 

 

Verschiedene Ansätze, ein Gedanke

 

Im Hoopers gibt es zwei unterschiedliche Ansätze. Die einen, erarbeiten die Geräte mit den einzelnen Worten, die Anderen sagen, das ist ja schön, aber entscheidend ist die Körperhaltung und die Position zum Hund. Letztlich, kann ein sprachlich gut ausgebildeter Hund auch mal über die falschen Führungshilfen des Halters hinwegsehen, aber manchmal eben nicht. Wir legen den Fokus vor allem auf die Führtechnik und Körperhaltung – ist das einmal verinnerlicht, kann man den Hund theoretisch nonverbal durch den Parcours führen, Worte können das ganze aber erleichtern. Bis man soweit ist dauert es jedoch etwas.

 

 

 

Training

 

Am Anfang liegt die Gewichtung vor allem auf den Hoops, den Wendepylonen, das Schicken,  das saubere Vorarbeiten, das seitliche Führen und die einzelnen Elemente (Gate, Tonne, Tunnel). Wenn diese Grundlagen sitzen, wird aus den Anfängen nach und nach ein größerer Parcours.

 

 

 

Mitzubringen sind:

 

 

 

• Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung

 

• Hundehaftplichtversicherungsnachweis

 

• Spielzeug, Leckerli, Clicker

 

 

 

  

Trainingszeiten

 

 

 

               Samstags 11 Uhr

 

 

 

Anmeldung

Es wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten. Anmelden könnt Ihr Euch telefonisch, per E-Mail oder direkt zu den Trainingszeiten auf dem Hundeplatz.

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

Theresa Müller

 

t._mueller@freenet.de
015736758248 (unter der Woche erst ab 16 Uhr)