Unterordnung


Seit mehr als 12.000 Jahren ist der Hund Gefährte des Menschen und hat mit ihm eine enge Sozialgemeinschaft.Oberstestes Prinzip ist die Gesundheit unserer Hunde, eine tiergerechte Haltung und ein gewaltfreier Umgang. Selbstverständlich ist, den Hund mit Nahrung und Wasser zu versorgen sowie für eine regelmäßige Impfung zu sorgen.Aus Ihrem kleinen Tollpatsch wird ein erwachsener Hund.Die Art, wie sie ihn von jetzt an behandeln, entscheidet maßgeblich darüber, wie sich sein Verhältnis zum Menschen in Zukunft gestalten wird.

In der Junghundestunde / Unterordnung sollen vor allem ihnen die einfachsten Regeln vermittelt werden, damit das Zusammenleben mit ihrem Hund stressfrei verlaufen kann.
Sie haben vor allem Folgendes mitzubringen: Konsequenz, Geduld, viel Lob, immer eine prima Stimmung und die Bereitschaft, die kleinen Übungen auch zu Hause regelmäßig zu üben. Wenn Sie das alles mitbringen, dann wird sich schon bald die Freude an dem Erreichten hinzugesellen. Sie werden sehen, dass sich das Vertrauensverhältnis Hund / Mensch festigt. Unsere Hunde sollten beschäftigt werden und brauchen ihren Auslauf. Auch der Kontakt zu Menschen und anderen Hunden sollte ermöglicht werden. Eine der Aufgabenstellung für den Hund wäre die Begleithundeprüfung. Nicht ausreichend beschäftigte Hunde könnten auffällig werden.

Das Ziel des Unterordnungs-Unterrichts ist die Begleithundeprüfung (BH/VT). Die BH/VT ist die Voraussetzung, um an einer Prüfung oder Turnier für alle Sportarten teilzunehmen.Das Bestehen dieser Prüfung ist die Grundlage für alle weiteren Prüfungen in der Hundeausbildung.


Wir achten auf eine konsequente aber freudige Beschäftigung oder „Arbeit" mit unseren Hunden. Neben allem Spaß ist die Konsequenz ein wichtiger Teil der Erziehung. Bei unserer Arbeit mit dem Hunde spielen die „Bestätigungen" (Wurst, Käse o.ä.) eine wichtige Rolle. Wir wollen für unsere Arbeit auch bezahlt werden, für die Hunde ist es das Leckerli.

 

Mitzubringen sind:

  • Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung
  • Hundehaftplichtversicherungsnachweis
  • Spielzeug, Leckerli, Clicker

 

Trainingszeiten
Wir treffen uns jeden Donnerstag auf dem Hundeplatz

18 Uhr Anfänger- und Fortgeschrittenen-Gruppe

19 Uhr Gruppe für die Begleithundeprüfung


Anmeldung

Es wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten. Anmelden könnt Ihr Euch telefonisch, per E-Mail oder direkt zu den Trainingszeiten auf dem Hundeplatz.


Kontakt
Jörg Kantel
Tel. 0160/ 90 49 32 10 (bitte keine SMS)
E-Mail:joerg@kantel.de